Kommunaler Investitionsrückstand

Schule Sanierungsbedarf

Einer Untersuchung der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zufolge belief sich der Investitionsrückstand bei Städten, Gemeinden und Landkreisen im Jahr 2015 auf einen Betrag von 132 Milliarden Euro. Mit 34 Milliarden Euro entfällt rund ein Viertel hiervon auf die Straßen- und Verkehrsinfrastruktur. Verheerend sieht es auch im Bildungssektor aus: 31 Milliarden Euro wären notwendig, um Schulgebäude zu sanieren. Die Ergebnisse der KfW-Untersuchung sind in einem Positionspapier des Deutschen Städte- und Gemeindebundes zu lesen, welches Sie hier finden