Steuerschätzung: Keine Entwarnung für öffentliche Haushalte

Steuern

Meldung des Deutschen Städte- und Gemeindebundes: "Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Dr. Gerd Landsberg, sagte zu den am 5. November 2015 vorgestellten Zahlen der Steuerschätzung: "Die neue Steuerschätzung zeigt erneut, dass für die kommunalen Haushalte keinerlei Entwarnung gegeben werden kann. Im Gegenteil, die Zahlen zeigen, dass die öffentlichen Steuereinnahmen stagnieren und sogar rückläufig sind." Gegenüber der Steuerschätzung aus dem Mai dieses Jahres werden die Steuermehreinnahmen für Bund, Länder und Kommunen im kommenden Jahr um 5,2 Milliarden Euro geringer ausfallen." Mehr ...